Invasive Beatmung2018-03-05T17:36:15+00:00

immerda > Patienten und Angehörige > Krankheitsbild

Leben mit invasiver Beatmung

Durch ein Unfall-Trauma oder bestimmte schwere Erkrankungen kann eine invasive/maschinenunterstützte Beatmung notwendig sein. Die Umstellung im Leben der Patienten ist erheblich. Dennoch ist mit entsprechender Intensivpflege eine Lebensqualität erreichbar, die viele Menschen überrascht. Das nachfolgende Video veranschaulicht das neue Leben mit invasiver Beatmung:

Video

Invasive Beatmung mit Heimbeatmungsgerät

Posted by immerda on Mittwoch, 7. Februar 2018

Wie funktioniert eine invasive Beatmung?

Die Atmung an sich ist ein komplexer Vorgang. Es sind viele Funktionen beteiligt, damit der Körper Sauerstoff aufnehmen und Kohlenstoffdioxid loswerden kann. Wenn die Atemluft durch das Tracheostoma in die Lungen gelangt, nimmt sie nicht den Weg über die oberen Atemwege, Nase und Mund.

Normalerweise wird die Luft über Mund und Nase vorgewärmt und mit Feuchtigkeit angereichert. Bei der invasiven Beatmung muss diese Aufgabe von einem Bauteil übernommen werden. Wie genau das alles zusammenspielt, sehen Sie im Video.

Weiterführende Links

Ambulante Betreuung

Stellenangebote

Jetzt online bewerben